Freitag, 3. März 2017

Diabolic - Vom Zorn Geküsst - S.J. Kincaid

Infos zum Buch 
Titel:Diabolic - Vom Zorn geküsst 
Originaltitel:The Diabolic
Autor:S.J. Kincaid 
Verlag:Arena 
ISBN: 978-3-401-60259-2
Seitenzahl:488
Zum Buch


Inhalt: Nemesis ist kein normaler Mensch. 
Sie ist eine Diabolic, eine Tötungsmaschine, eine genetisch modifizierte Mutation, die zum töten und beschützen erschaffen wurde. 
Diabolic's sind weit verbreitet in den gehobenen Familien des Imperiums und deshalb zieht Nemesis zur unschuldigen Sedonia. Ihr Job ist es nun das Kind zu beschützen, doch dann verabschiedet der grausame Kaiser ein Gesetz, dass Diabolic's ab nun an verboten sind.
Und das ist noch nicht genug Ärger, denn Sedonia's Vater steht im Kreuzfeuer der Heliosphäre, weil er an die Naturwissenschaften glaubt und nicht an den Stillstand der Entwicklung, doch dies ist Hochverrat gegen den Kaiser.
Aus diesem Grund soll seine Tochter Sedonia, die nun eine junge Frau geworden ist in die Heliosphäre reisen.
Doch anstelle von Ihr geht die tot geglaubte Diabolic Nemesis an den Kaiserhof und gibt sich als Sedonia aus und löst damit eine Reihe von Ereignissen aus...


Das Cover: Das Cover ist eine silbrig-schimmernde Hülle, auf der man eine junge Frau erkennen kann. Dabei herausstechend ist das blaue Auge und die Haut, die aussieht, als wäre sie von einer Art Feder überzogen.Es könnten aber auch die Schuppen eines Drachens sein oder ein indisches Muster. 

Das Cover sagt nicht wirklich die Geschichte voraus. Die Beschreibung von Nemesis ist eigentlich sehr bleich und recht unscheinbar. 
Im Vergleich mit dem Originalcover ist es nicht schlechter oder besser, denn die beiden sind sich im punkto aussage recht ähnlich.

Auf dem englischen Cover kann man einen Schmetterling sehen, dessen untere Flügel aus Klingen gearbeitet sind. Der Oberkörper des Schmetterlings ist damit natürlich und der Unterkörper mechanisch. Man könnte dabei an eine Cyborg-Geschiche denken, jedoch hat dies auch nicht wirklich etwas mit der Geschichte zu tun. Auch, wenn Nemesis als gefühlskalt und ohne Mitgefühl beschrieben wird, ist sie nicht mechanisch.


Der Schreibstil: S.J. Kincaid hat einen sehr angenehmen Schreibstil aber auch einen Wortschatz, der nicht immer einfach ist. Das liegt daran, dass man Begriffe, wie Matriarchin nicht jeden Tag in Gebrauch hat.
Ich hatte am Anfang ein paar Probleme, die sich mit der Zeit gegeben haben.
Es machte mir sogar richtig Spaß, die neuen Worte öfter zu lesen, da ich mir sie deswegen gemerkt habe. 


Die Geschichte: Ja die Geschichte war durchaus anderes als so manch anderes Jugendbuch. Es hat mich am Anfang ein wenig an BETA erinnert, dies wurde aber bald weggewischt durch die Gewalt, die man in diesem Buch vorfindet.
Letztens las ich eine Rezension (leider weiß ich nicht mehr von wem) in, der gesagt wurde, dass im Buch die Menschen sterben würden, wie die Fliegen.
Meiner Meinung ist das nicht so. 
Ja es gibt Tote, aber es ist nicht Game of Thrones, wo gefühlt alle 2 Minuten jemand stirbt.

Zudem ist die Geschichte auch von den Themen sehr erwachsen. 
Es kommen Drogen, Vergewaltigungen und Hinrichtungen vor, die teilweise sehr detailliert beschrieben werden. 
Darum würde ich dieses Buch niemanden unter 15 Jahren ans Herz legen.

Ich bin nicht jemand, der wegen solch einem Inhalt aufspringt und sich empört, denn es gehört leider zum Leben und auch im Leben eines Buchcharakters dazu. 
Es sind nicht alle eine Bella Swan, die einmal kurz Angst vor den Volturi haben muss, denn der Kaiser in diesem Buch ist blutrünstiger, als President Snow aus der Panem Trilogie.

Die Entwicklung, die Nemesis durchmacht ist beachtenswert. Aber auch das drumherum ist nicht zu verachten. Das Volk der Heliossphäre erinnert einen öfter an die Kapitol-Bewohner von Panem.
Ich habe aber das Gefühl in diesem Universum gibt es mehr Leute, die den momentanen Liebling des Hofes in den Hintern kriechen, um damit ein wenig Aufmerksamkeit beim Adel zu bekommen.

Wie ihr seht, ist diese Geschichte nicht wirklich einfach zu erklären, denn hier gibt es eine Monarchie, wenn nicht sogar eine totalitäre Monarchie bzw. könnte man den Kaiser auch als Diktator ansehen.
Es gibt eine besondere Gesellschaftsstruktur, die nicht wirklich einfach ist.


Meine Meinung: Ich habe mir Zeit gelassen mit diesem Buch, habe dies aber nicht bereut, denn so konnte ich die ganze Geschichte in mich einsaugen und genießen.
Das Buch ist anders, aber deswegen auch besonders. 
Ich mochte den Schreibstil und Nemesis als Charakter sehr gern.
Sie ist nicht das liebe Mädchen von nebenan aber auch nicht eine Katniss Everdeen.
Nemesis ist eine Kämpferin, die darauf gepolt wurde und sie schreckt nicht davor zurück jemanden wehzutun, der Sedonia etwas Böses will. 
Besonders diesen Beschützerinstinkt fand ich besonders interessant und bewundernswert.
Das Cover fand ich nicht 100 % passend, aber es war auch nicht abgrundtief schlecht.
Die Details gefallen mir sehr.
Die gesamte Gesellschaftsstruktur war auch sehr gut beschrieben und erinnerte mich an manche Gesellschaften unserer Zeit.
Alles im allen gefiel mir das Buch, aber kennt Ihr das, wenn Ihr ein Buch liest oder einen Film seht und Ihr Euch zunächst nicht sicher seid, ob es euch gefällt? 
Genauso ging es mir bei diesem Buch. Das Ende war spektakulär aber leider auch vorhersehbar.
Ich hatte keinen WOW Moment (Erinnert mich ein wenig an das ende vom Film Passanger oder vom Spiel Resident Evil 7)  trotzdem war es ein gutes Ende.
Die letzten paar Seiten vom Buch erinnerten mich an den Prolog eines guten Films. 

Fazit: Ein lesenswertes Buch, dass man aber auch kritisch sehen sollte.
Nichts für jüngere Leser, aber dafür ist es wert zu warten. 
Es ist erwachsener als viele Jugendbücher aber genau, dass hat mir gefallen. 

🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

Freitag, 10. Februar 2017

Anna and the French Kiss - Stephanie Perkins

Infos zum Buch
Titel:Herzklopfen auf Französisch
Original Titel:Anna and the French Kiss
Autor:Stephanie Perkins
Verlag:Speak
Preis:8,99€



Inhalt:Anna zieht nach Paris, die Stadt der Liebe und der Romantik. Aber eigentlich will Anna gar nicht auf dieses französische Internat auf das sie ihr Vater schickt.
Sie möchte in Atlanta bleiben , bei ihren Freunden und ihrem Schwarm.
Doch alles sich als sie Etienne St.Clair trifft und sich mit seinen Freunden und natürlich ihn anfreundet.
St.Clair ist anders und schon bald sind er und Anna ein Herz und eine Seele & bald beginnt Anna Gefühle für ihn zu entwickeln. 
Doch es gibt wie immer im Leben einen Haken, denn Etienne ist bereits vergeben und seine Freundin scheint perfekt zu sein.
Hat Anna eine Chance durch dieses Gefühlschaos zu kommen ?
Oder werden ihre Gefühle diese wunderbare Freundschaft zerstören?

Das Cover: Ich muss sagen ich bin ein wenig in das englische Cover verliebt. 
Diese Farbe mit dem Hintergrund passen einfach wunderbar zusammen.
Ich finde die Deutsche Coverwahl ist sehr an einen Groschenroman orientiert und gefällt mir gar nicht.
Dafür ist das Englische eines der schönsten Cover.

Mein Meinung: Da mir das Buch sehr oft empfohlen wurde und es immer sehr gut bewertet wurde habe ich es mir vor einiger Zeit gekauft, habe mir aber sehr viel Zeit gelassen mit dem Lesen, da ich nicht wollte , dass dieses Buch endet, denn die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt und nicht mehr losgelassen.
Ich mag den Schreibstil von Stephanie Perkins sehr. Er ist locker flockig und macht einfach gute Laune. Die Charaktere sind einfach zum verlieben (besonders St.Clair) und man fühlt sich nach einigen Seiten schon mit ihnen verbunden.
Auch wenn ich gehört habe, dass die Folgebände nicht so gut sein sollen wie Anna and the French Kiss freue ich mich schon auf Lola and the boy next door und Isla and the happily ever after.



Fazit:Ein Feel-Good Roman den man gelesen haben muss ! 

🌟🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

Dienstag, 20. Dezember 2016

Buchvorschau 2017 oder Was ich im nächsten Jahr lesen möchte - cbt & cbj Verlag & Heyne fliegt

Hallo meine Lieben,

Heute geht es munter weiter mit den Vorschauen für das neue Jahr.
Diesmal vom cbt & cbj Verlag und von Heyne fliegt.





1.Das Mädchen mit dem Löwenherz - Jürgen Seidel erscheint am 27. Februar 2017 
Es interessiert mich wegen dem historischen Aspekt schon und einen Thriller habe ich schon lang nicht mehr gelesen 









2.Die letzte Haltestelle - Sharon E. McKay erscheint am 27.März 2017 
Ich habe schon im vergangenen Jahr das Buch Susi … gelesen und es hat mich sehr berührt, vielleicht ist dieses Buch genauso berührend und kann weiterempfohlen werden. 









3.Magonia -Maria D. Headly erscheint am 03.April 2017 
Dieses Cover ist so schön und da ich auf Goodreads bereits sehr viel positives über dieses Buch gehört habe interessiert es mich sehr. 








4.Dreh dich nicht um - Jennifer L.Armentrout erscheint am 12. Mai 2017
Hört sich interessant an auch , wenn viele Jugendthriller nach dieser art gebaut sind. Beliebtes Mädchen und perfekter Freund und das perfekte Leben wird ganz anders nach einem Ereignis. Trotzdem würde mich das Buch interessieren, da es mich an die Serie the OA ein wenig erinnert








5.Niemand wird sie finden - Caleb Roehrig erscheint am 22.Mai 2017
 Erinnert mich sehr an Pretty Little Liars und hört sich von den Pressebewertungen schon sehr gut an. Mich interessieren diese „launisch, realistisch jugendsprachliche Dialoge“, denn in der vergangenheit ist die Jugendsprache von erwachsenen bei mir nicht wirklich gut angekommen.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Buchvorschau 2017 oder Was ich im nächstem Jahr lesen möchte - Carlsen Verlag

Hallo meine Lieben und einen schönen 4.Advent,

Vorhin habe ich bei Goodreads rumgestöbert und Bücher gefunden die erst nächstes Jahr herauskommen werden.
Nun habe ich auch noch die Verlagsvorschauen angesehen und wollte umbedingt die Bücher mit euch teilen auf die ich mich besonders im nächsten Jahr freue.
Ich werde verschiedene Posts für die verschiedenen Verlage posten, damit alles übersichtlich bleibt.



1. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Das Original Drehbuch - J.K.Rowling  wird am 14.01.2017 erscheinen.
Dieses Cover ist einfach nur ein Traum !
Es ist so wunderschön gestaltet und ich kann es kaum erwarten ein weiteres Drehbuch von J.K.Rowling zu lesen.
Den Film habe ich im November gesehen und fand ihn total toll!
Die Charaktere waren anders als die Harry Potter Charaktere und trotzdem waren sie so toll.
Besonders für Queenie Goldstein muss ich mich als Fangirl outen 😊







2.Als ich dich Suchte - Lauren Oliver wird am 1.02.2017 erscheinen.
Drama Baby Drama ist wohl Motto bei diesem Buch von Lauren Oliver, die ich schon von Delirium kenne. Ich bin wirklich gespannt ob sie mich mit dieser Geschichte in ihren Bann ziehen kann.
Das Cover ist zumindest schon einmal sehr sehr schön.







3.Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling - Tanja Moosen erscheint am 3.03.2017
Das Cover ist so detailreich und liebevoll gestaltet, dass ich es auch nur wegen des Covers kaufen würde.
Da ich die Autorin aber auch auf der Buchmesse getroffen habe (liebe Grüße 👋😊) muss ich einfach auch ein Buch von ihr lesen.
Ich freue mich schon total, da mich die Geschichte auch sehr interessiert.






3.Eine Woche für die Ewigkeit - David Levithan & Nina LaCour 
erscheint am 24.03.2017.
Da mich "Letztendlich sind wir dem Universum egal" schon gut gefallen hat und mich auch Bücher über die LGBT Community interessieren freue ich mich schon sehr auf dieses Buch.
Es wird bestimmt etwas besonderes, da Jugendbücher über LGBT Menschen noch nicht wirklich in Deutschland verbreitet sind.







4.Auf immer gejagt - Erin Summerill wird am 28.04.2017 erscheinen.
Bis jetzt habe ich nur den Klappentext gelesen und finde ihn schon sehr ansprechend.
Eine geheime Gabe, eine unmögliche Liebe und Nervenkitzel.
Hört sich schonmal nach einem super Plot an und ich habe schon hohe Erwartungen.







6.Lifers - Es gibt kein entkommen - M.A.Griffin erscheint am 26.05.2017
Hört sich verdammt gut an. Ein Gefängnis und ein kurioses Institut. Hört sich leicht nach Fallout meets Resident Evil an. Soll aber Lesern gefallen, die die Maze Runner Trilogie gelesen haben und diese mochten.
Das Cover ist zwar nicht so meins aber das muss nichts heißen.
Ich bin zumindest schon einmal gespannt.







7.Goldener Käfig - Victoria Aveyard wird am 30.06.2017 erscheinen.
Es ist der dritte Teil der Farben des Blutes Reihe hat zum einen ein wunderschönes Cover und zum anderen bin ich schon total gespannt, wie diese Geschichte ausgehen wird. Die rote Königin hat mir total gut gefallen und ich folge der Autorin auf Twitter, weil sie oft lustige oder interessante Sachen tweetet.









Ich hoffe euch hat meine kleine Auswahl der Neuerscheinungen gefallen.
Worauf freut ihr euch besonders von den oben genannten Büchern oder gibt es noch einen Geheimtipp aus dem Frühjahrs Carlsenprogramm ?

Alicia












Mittwoch, 7. Dezember 2016

These Broken Stars ~ Lilac & Tarver - Amie Kaufman & Meagan Spooner

Infos zum Buch
Titel:These Broken Stars ~ Lilac und Tarver
Autoren: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Band:1 von 3 
Verlag: Carlsen
ISBN:978-3-551-58357-4
Preis:19,99€


Inhalt: Lilac ist das reichste Mädchen des gesamten Universums, denn ihr Vater ist der Inhaber der LaRoux Industries. Sie lebt auf dem Raumschiff namens Icarus und trifft eines Abends auf den jungen Soldaten und Kriegshelden Tarver Merendsen, der eigentlich nicht auf dieses luxeriöse Schiff, dass durch das Hyperspace fliegt gehört. 
Doch dann passiert das unmögliche, denn die Icarus stürzt einen völlig unbekannten Planten ab und Taver und Lilac sind die einzigen Überlebenden.
Eine spannender Kampf ums überleben beginnt...

Das Cover: Es ist einfach so wunderschön *_* Man verliert sich teilweise schon in den Augen und diese Sterne dazu sind einfach nur wunderschön. 
Dazu kommt noch das Design ohne Umschlag. Eine Galaxie oder so etwas aber trotzdem kann sie sich sehen lassen. 

Die Charaktere: Da die Perspektive öfters Wechselt fühlt man mit beiden und freundet sich mit beiden auch irgendwie an. 
Ich fand Lilac teilweise sympatischer, teilweise aber auch Tarver.
Es ist sehr schwer zu sagen, wenn ich lieber mag, da man mit Taver mehr Mitleid hat und sich in das reiche Mädchen nicht so gut reinversetzen kann.

Die Story: Die erste Hälfte des Buchs war teilweise echt schleppend aber ich mochte diesen Kleinkrieg zwischen den beiden Protagonisten. Aber es war trotzdem überzeugend.(Auch wenn ich das Buch mehrmals weggelegt habe und mal einen Monat dazwischen verstreichen lassen) 
Sie fanden das Schiff und ab dann wurde es merkwürdig. Ich möchte nichts Spoilern aber es wurde ab da Sci-Fy mäßig und die Idee war meiner Meinung nach nicht 100% ausgearbeitet und es gab teilweise Parts, die einfach unlogisch waren und auch in der weitern Story nicht weiter erwähnt wurden.
Mich hat das Ende nicht wirklich befriedigt.
Es war so... ja komisch ? Es war für mich nicht zufriedenstellend, da es auch irgendwie unlogisch war , denn manche Menschen sagen nicht einfach zu einer großen ansage "Ja, klar finde ich auch so viel Spaß"
Der Aspekt, dass der nächste Band nicht über die beiden sein soll macht mich noch mehr unzufrieden, denn auch wenn es eine Kurzgeschichte über die beiden geben soll, wird mir noch nicht klar, warum jetzt andere Personen im nächsten Band vorkommen aber ich werde es erfahren im nächsten Band.


Fazit:Auch, wenn ich andere Erwartungen an die Story hatte und manche Sachen unlogisch waren. Hat mir das Buch gut gefallen und ich werde mit Freude auch den 2ten Band lesen.

⭐⭐⭐⭐ von ⭐⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an Carlsen für das Rezensionsexemplar 😀

Dienstag, 22. November 2016

Harry Potter und das verwunschene Kind - J.K.Rowling,Jack Thorne & John Tiffany

Infos zum Buch 
Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind (Special Rehearsal Edition Script) Teil Eins und Zwei
Autor:J.K.Rowling,Jack Thorne & John Tiffany
Verlag: Carlsen 
ISBN:978-3551559005
Preis:19,99€



Inhalt: Neunzehn Jahre nachdem Harry Potter die Schlacht von Hogwarts gewann ist er nun selbst Vater von drei Kindern. Er arbeitet im Zauberereiministerium und ist immer noch mit Hermine und Ron befreundet. Doch sein Sohn Albus tanzt aus der Reihe, denn er ist ein Slytherin und in einer Familie, die ausschließlich aus Grifindors besteht ist dies ein schweres Schicksal, denn er wird nicht so respektiert, wie die anderen Potter Kinder, zumindest findet er dies so. Doch er hat einen Freund gefunden Scorpius Malfoy , der auch ein Slytherin ist.
Albus fühlt sich mehr und mehr missverstanden von seinen Geschwistern, seiner Famile und vor allem von seinem Vater Harry. 
Doch, dann holt die  Vergangenheit Harry ein und Gegenwart und Vergangenheit werden eins.
Wird Albus seine Krise überstehen? Und was hat dies alles mit dem Vater von Cedric Diggory zutun? 


Das Cover: An sich ist es ja ganz schön, ABER mir fehlt die Illustration von den anderen Bänden. Ja, ich weiß, dass es das Original Cover ist trotzdem ist es ... Es passt nicht in mein Harry Potter Regal, weil die sogar die Schriftart von Harry Potter an sich wurde verändert und es passt nicht so ganz. 
Trotzdem ist es nicht schlecht auch , wenn ich keinen Zusammenhang zur Geschichte erkennen kann.

Der Schreibstil: Es ist kein J.K Rowling Roman, dass sollte jedem klar sein. Es ist schlicht und einfach ein Script eines Theaterstücks,dass auf der Idee von ihr basiert. Sicherlich wird sie mitgeschrieben haben, jedoch ist ihr detaillierter Schreibstil nicht durchdringend. 
Es ist nicht Stumpf oder ohne Gefühl aber man merkt ,dass andere Menschen hier mitgewirkt haben.
Bei einigen Charakteren bemerkt man es sehr z.B Ron Weasly er ist zwar in den Romanen manchmal tollpatschig aber Ron ist niemand, der sich als Clown für alles und jeden zum Witz macht. 
Er ist auch nicht so dumm oder schwer von Begriff , wie es hier dargestellt wurde. Manchmal war er zwar auch in den Büchern so aber nicht durchweg. 
Bei anderen Charakteren hingegen war es, als wäre nichts geschehen

Charktere: Wir begegnen in diesem Script so viele alte bekannte aber auch neue Freunde. Ich fand Albus und Scorpius wirklich toll und kann Albus teilweise echt gut verstehen.
Außerdem fand ich die ja Wandlung von Draco auch ziemlich gut. 
Ich muss aber sagen , dass ich gerne mehr über die anderen Kinder herausfinden würde. 
Es ist schwierig zu sagen, als ob diese Veränderungen realistisch sind oder nicht.

Meine Meinung: Im großen und ganzen fand ich es super ! 
Trotz einiger Veränderungen und auch teilweise Plot Holes hat es mich überzeugt und ich konnte mich trotzdem rein versetzen und musste teilweise auch weinen und lachen. 
Es ist wie eine Zeitreise in meine Kindheit und daran klammert man sich gern.
Außerdem würde ich soooooo gerne dieses Stück sehen auch, wenn es ein Ding der Unmöglichkeit ist Karten zu bekommen. Auch war ich glücklich,dass ich dieses Buch als nachträgliches Geburtstagsgeschenk bekommen habe. 


Fazit:Eine gelungene Fortsetzung, die als Theaterstück sicherlich wunderbar umgesetzt wird.
Ein Muss für jeden Potterhead / Harry Potter Fan, der sich für Harrys Zukunft (und die der anderen Beliebten Charaktere) interessieren. 

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Frankfurter Buchmesse 2016 - oder wie man den Wahnsinn überlebt

Hallo meine lieben,


Nachdem ich mich am 21. Oktober mit meiner Bloggerfreundin Vanessa auf den 250 km langen Weg nach Frankfurt gemacht habe und die wunderbare Herrlichkeit von deutschen Autobahnbaustellen der feinsten Sorte, erlebt habe und den wahnsinnigen Menschen ausgewichen bin,die die Erfindung des Blinkers noch nicht erfahren haben.
Sind wir endlich und völlig zu spät am Hotel angekommen.
Von dort ging es dann noch gehetzt zur Messe.
Dies ging natürlich auch nicht ohne Probleme, denn entweder war ich zu blöd um das Parkhaus zu finden oder es war einfach schlecht ausgeschildert.
Das Bloggertreffen von Random-House haben wir ,wegen der tollen Baustellen und des deswegen resultierenden Staus
leider verpasst.
Dafür sind wir dann noch in Halle 3 herumgelaufen und haben die noch leere Halle erkundet.

Am Samstag ging es recht früh los und wir nahmen unser Frühstück direkt mit in die Halle 3.1.
Dort begaben wir uns schnell zum Fischer-Verlag um uns in die Schlange für die Signurstunde für Cecilia Ahern Einzureihen.
Dort trafen wir in der Schlange noch andere Blogger/Booktuber und tauschten dort fleißig Visitenkarten aus.
Cecilia Ahern machte alles sehr schnell (es standen auch viele Menschen dort) und ich konnte zum Glück einige Worte mit ihr wechseln.

Es war jedoch einfach unglaublich ,
wie viele Menschen unterwegs waren.
Ich war schon 2 mal auf der Messe und hatte es nicht so voll in Erinnerung.


Nach der Signierstunde war vor der Signierstunde , denn es ging direkt zum Coppenrath Verlag und dort ging es wieder ans warten und wie zuvor trafen wir eine junge Autorin vom Carlsen imprint Dark Diamonds.
Diesmal warteten wir für Teri Terry.
Die Schlange war so viel länger als die für Cecilia.
Ich glaube wir hatten bei Cécilia einfach nur ein super Timing.
Nach Ca. 1 Stunde war es dann soweit.
Teri Terry nahm sich Zeit für einen kleinen Plausch und ein Foto und unterschrieb alle 3 Bücher ,die ich mitgeschleppt hatte.






Von der Signierstunde ging es dann schnell zum Booktuber treffen müssten dann aber noch zur Signierstunde von Gesa Schwarz (von ihr habe ich keine Bücher und habe nur mitgewartet)
 Wir gingen danach schnell, denn wir waren echt kaputt und hungrig.

Am Messesonntag ging es morgens früh zur Signierstunde von Kerstin Gier.
Hier fand der absolute Wahnsinn statt.
Die Schlange war so lang, dass es bis in den Flur ging.
Hier ist nur ein Ausschnitt unmittelbar  kurz vorm Signiertisch


Wir warteten hier bestimmt 2 Stunden und von dort ging es dann raus aus Halle 3 und in Halle 6.
Halle 6 war die Wohltat eines überforderten Messebesuchers, denn es war leer!

Während man in Halle 3 nur Ballerinaartige Schritte gehen 
konnte war es hier so angenehm.
Bei HarperCollins und Penguin und einem uns eher unbekannten Verlag namens Basford kaufte ich 8 Bücher.


Dafür gab ich noch nichtmal 40€ aus.
Ich war im Bücherhimmel.
Aug wenn ich am vorherigen Tag mir auch nochmal 4 Bücher gekauft hatte war dies einfach perfekt.
Mit vollgepackten Taschen sind wir dann schnell verschwunden zum Hotel und begutachten unsere Beute der vorherigen Tage.



Zurückblickend gab es einige interessante Situationen und alles in allem war die Messe trotz Startschwierigkeiten super.
Ich konnte meine Visitenkarten unter die Leute bringen und habe viele tolle neue Leute kennengelernt und alte Bekannte wieder getroffen.
Hier noch einige Impressionen von der Messe.


Ich freue mich schon auf die Fbm17 , denn das Hotel ist schon gebucht.