Dienstag, 26. Februar 2013

Fame Junkies ~ Morton Rhue

Infos zum Buch
Titel:Fame Junkies

Autor:Morton Rhue
Übersetzung:Katarina Ganslandt
Preis:6,95€
ISBN:978-3473583775
Verlag:Ravensburger
Ausgabe:Taschenbuch
Seitenumfang:313 Seiten


Inhalt
Als Jamie durch Zufall ein Topmodel fotografiert als diese ihr Kind anschreit wird sie über Nacht zur jüngsten Paparazza New Yorks.
Ein Jahr später bekommt sie einen Top-Auftrag und darf eine Fotoreihe bei einer bekannten Jungschauspielerin Willow deren Ruf auf der Kippe steht und fährt nach Los Angeles.
Nun liegt es in Jamies Händen ob sie Willows Karriere beendet oder sie wieder in guten Licht darstellt...

Zum Autor
Morton Rhue heißt eigentlich Todd Strasser und wurde am 5.5.1950 auf Long Island geboren.Er arbeitete als Werbetexter und Zeitungsreporter bis er entschloss voll und ganz Schriftsteller zu werden.
Er schrieb viele verschiedene Bücher die oft in der Schule gelesen werden.Einige seiner Bücher haben auch in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad z.B. Die Welle oder Ich knall euch ab.

Meine Meinung

Zum Cover
Ich finde das Cover ganz okay aber nicht perfekt.Ich würde wenn ich es aussuchen müsste würde ich ein Mädchen mit Kamera auf das Cover machen.
Das Original kenne ich nicht von daher kann ich nichts zu diesem sagen.
Zur Geschichte
Ich bin immer wieder positiv überrascht von Morton Rhue und mag seinen Schreibstil dieser setzt sich in diesem Buch auch ganz gut durch. Es ist ein sehr flüssiger Schreibstil den man schnell lesen kann und etwas in dem Schreibstil ist noch sehr vom Vorteil :die Spannung.
Auch wenn es nicht so aussieht man möchte unbedingt wissen wie dieses Buch weiter geht und erwartet eine Überraschung die,die ganze Situation aufklärt.
Bei diesem Buch gibt es diese "Überraschung" gleich im Doppelpack.
Was aber nicht so gut ist , ist das man machmal nicht so wirklich hinter diese Geschichte kommt da die Perspektive und der Zeitraum des Geschehens öfters wechselt.
Zu den Charakteren
Jamie kommt ziemlich sympatisch rüber und man kann auch meistens mit ihr mitfühlen jedoch fand ich manche Sachen ziemlich störend.
Sie hat zum Beispiel einen sehr kranken Bruder und meistens kommt es so rüber als wäre ihre "Karriere" ihr wichtiger als er und tut so als ob er nur ein Klotz am Bein ist.
Noch ein Beispiel : Jamie hat einen Freund der Nassim heißt und er ist ein Perfektionist er muss alles schaffen und das gilt für Schule und auch seiner großen Leidenschaft dem Klavierspielen. Einmal bat er Jamie ihm zuzuhören da er ein wichtiges Vorspiel haben würde doch sie Telefoniert lieber und wundert sich dann das er wütend ist.
Das waren so Sachen wo ich dachte das Jamie ein bisschen egoistisch ist.
Ansonsten gab es nichts zu beanstanden.

Fazit
Fame Junkies ist ein Buch das die bittere Wahrheit über den Ruhm zeigt und falls es wirklich so ist sehr realistisch. Es ist spannend geschrieben und man bekommt dieses Buch schnell durch. Es ist ein Buch mit dem man sich auseinander setzt und über diese Thematik nachdenkt.
Ich denke es würde allen gefallen die schon "Die Welle","Ich knall euch ab" oder auch "We all fall down"mochten.

Dienstag, 19. Februar 2013

Von der Nacht verzaubert ~ Amy Plum


     Infos zum Buch 
Titel: Von der Nacht verzaubert
Originaltitel: Die for me
Autor: Amy Plum
 Preis:18,95€
ISBN: 978-3785570425 
       Verlag: Loewe Verlag  
              




Inhalt:
Nach dem Tot ihrer Eltern zieht Kate mit ihrer Schwester zu ihren Großeltern nach Paris. Dort begegnet sie dem mysteriösen Vincent und fühlt sich gleich zu ihm hingezogen. Eines Nachts sieht sie, wie er einem Mädchen das Leben rettet. Und sie bemerkt, dass er kein normaler Junge ist .Sie kommen sich näher und trotz, vieler tödlichen Gefahren verliebt sich Kate unsterblich in ihn.


 Zur Autorin? : 
Amy Plum wurde in der Stadt Birmingham, Alabama, USA geboren. Als sie älter war, besuchte sie viele große Städte wie London oder Paris und arbeitete dann als Kunsthistoriker in New York. Im Moment lebt Amy Plum mit ihrem Ehemann ihren zwei Kindern und ihrem Hund Ella in der französischen Provinz und schreibt dort an ihren Romanen.


Meine Meinung:

Zum Cover: Ich finde das Deutsche Cover irgendwie passender, als das Originalcover, denn es zeigt dieses romantische Bild von Paris und fängt auch die mysteriöse Atmosphäre gut ein. Was ich aber schade finde ist, dass vom zweiten Band das Cover fast identisch ist.

Zur Geschichte: Als ich das Buch angefangen habe, dachte ich nicht, dass es ein so verzauberndes Buch sein würde. Die Autorin hat, ihren alten Beruf als Kunsthistorikerin, indirekt einige Aspekte einfließen lassen, denn Kate’s Großmutter hat ein Atelier in dem sie Gemälde restauriert. Ich denke, die Autorin wird da schon einiges aus ihrem Leben einfließen gelassen haben, denn man merkt in gewisser Weise schon, dass sie sich damit auskennt. Amy Plum reist gerne in große Städte und ich denke, sie hat sich Paris als Handlungsort genommen, weil sie sich in diese Stadt verliebt hat, man merkt es richtig, da sie auch liebevolle kleine Details erfasst und diese aber auch passend einsetzt.

Extras: Für diejenigen von euch, die wie ich noch nie in Paris waren und keine Ahnung haben, wovon die Autorin da faselt und auch keinen blassen Schimmer haben, wie sie sich manche Sachen vorstellen sollen, habe ich das richtige für euch gefunden, denn, auf der offiziellen Webseite des Buches gibt es eine Karte von Paris mit Fotos von den Handlungsorten. Aber seid vorsichtig mit den Texten, bevor ihr das Buch gelesen habt, hier könnten Spoiler enthalten sein
Hier ist der Link zur Seite

Fazit: Von der Nacht verzaubert ist ein Buch, dass auch mich „verzaubert“ hat. Man taucht in eine spannende Liebesgeschichte ein. Zudem können Kate und Vincent es gut mit Bella und Edward aufnehmen, denn dort gibt es auch ein paar Parallelen, die aber nicht von Bedeutung sind.
Es ist ein guter Start für eine Trilogie, die bestimmt noch sehr viel Erfolg haben wird.
Ich würde es Leuten empfehlen, die auch schon an der Twilight Saga , Göttlich Verdammt und Finding Sky viel Spaß hatten, denn das werden sie mit diesem Buch auch haben

Samstag, 2. Februar 2013

Ich fürchte mich nicht ~ Tahereh Mafi


  Infos zum Buch
Titel:Ich fürchte mich nicht
Originaltitel:Shatter me
Autor: Tahereh Mafi
Übersetzung:Mara Henke
Preis:16,99€
ISBN: 978-3442313013
Verlag:Goldmann
Ausgabe: Gebunden     
  Seitenumfang:320 Seiten



Inhalt:Juliet war noch nie normal, immer hatte sie Angst, denn sie hat eine besondere Gabe, denn sie ist tödlich. Nur eine Berührung reicht aus um jemanden zu töten…
Fast ein Jahr war sie in einer Zelle in einer psychiatrischen Anstalt eingesperrt, doch dann tritt Adam in ihr Leben er muss mir ihr in eine Zelle. Doch die Regierung hat einen Plan, sie wollen Juliet als Waffe benutzen, um Rebellen zu besiegen und holen sie und Adam aus ihrer Zelle heraus, doch nicht alles ist so, wie es scheint….

Meine Meinung

Zum Cover :Ich finde das Cover sehr schön, es passt sehr gut zur Geschichte und verleiht irgendwie etwas Besonderes. Man sieht eine rothaarige junge Frau, die zu fliegen scheint. Dies passiert vor einer großen Stadt über einem See. Besonders ins Auge fallen der Kontrast zwischen dem blauen Kleid und ihren Haaren.

Zum Inhalt:Die Geschichte ist sehr interessant, aber nicht etwas sehr ausgefallenes, denn irgendwie erinnert es mich an X-Men. Das Buch ist  zwar ganz nett zu lesen, aber mich hat persönlich der Schreibstil am Anfang genervt, weil sehr viel durchgestrichen war. Zudem gab viele Wortwiederholungen, die mich irritiert haben.
Wenn man sich jedoch auf die Geschichte einlässt, kann man vollkommen gefangen in ihr sein, denn Juliet's Geschichte ist anders, als die meisten Bücher.

Zu den Charakteren: Juliet war eine, der besonderen und gleichzeitig eigenartigsten Charaktere, die ich je in einem Buch getroffen habe. Sie war besonders, keine Katniss Everdeen, aber trotzdem eine Kämpfernatur.
Adam gefiel mir sehr gut, weil er nicht der übliche Prince Charming war. Auch wenn ich es merkwürdig fand, dass Juliet und Adam sich so schnell vertraut haben, war er ein guter Charakter.


Fazit: Ich fürchte mich nicht war ein Buch, dass anders war, als ich es je gelesen habe. Es hat mich nicht 100 % begeistert, jedoch war der Schreibstil gepaart mit den außergewöhnlichen Charakteren etwas Besonderes, die schon etwas her machen.

⭐⭐⭐ von ⭐⭐⭐⭐⭐