Dienstag, 26. Februar 2013

Fame Junkies ~ Morton Rhue

Infos zum Buch
Titel:Fame Junkies

Autor:Morton Rhue
Übersetzung:Katarina Ganslandt
Preis:6,95€
ISBN:978-3473583775
Verlag:Ravensburger
Ausgabe:Taschenbuch
Seitenumfang:313 Seiten


Inhalt
Als Jamie durch Zufall ein Topmodel fotografiert als diese ihr Kind anschreit wird sie über Nacht zur jüngsten Paparazza New Yorks.
Ein Jahr später bekommt sie einen Top-Auftrag und darf eine Fotoreihe bei einer bekannten Jungschauspielerin Willow deren Ruf auf der Kippe steht und fährt nach Los Angeles.
Nun liegt es in Jamies Händen ob sie Willows Karriere beendet oder sie wieder in guten Licht darstellt...

Zum Autor
Morton Rhue heißt eigentlich Todd Strasser und wurde am 5.5.1950 auf Long Island geboren.Er arbeitete als Werbetexter und Zeitungsreporter bis er entschloss voll und ganz Schriftsteller zu werden.
Er schrieb viele verschiedene Bücher die oft in der Schule gelesen werden.Einige seiner Bücher haben auch in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad z.B. Die Welle oder Ich knall euch ab.

Meine Meinung

Zum Cover
Ich finde das Cover ganz okay aber nicht perfekt.Ich würde wenn ich es aussuchen müsste würde ich ein Mädchen mit Kamera auf das Cover machen.
Das Original kenne ich nicht von daher kann ich nichts zu diesem sagen.
Zur Geschichte
Ich bin immer wieder positiv überrascht von Morton Rhue und mag seinen Schreibstil dieser setzt sich in diesem Buch auch ganz gut durch. Es ist ein sehr flüssiger Schreibstil den man schnell lesen kann und etwas in dem Schreibstil ist noch sehr vom Vorteil :die Spannung.
Auch wenn es nicht so aussieht man möchte unbedingt wissen wie dieses Buch weiter geht und erwartet eine Überraschung die,die ganze Situation aufklärt.
Bei diesem Buch gibt es diese "Überraschung" gleich im Doppelpack.
Was aber nicht so gut ist , ist das man machmal nicht so wirklich hinter diese Geschichte kommt da die Perspektive und der Zeitraum des Geschehens öfters wechselt.
Zu den Charakteren
Jamie kommt ziemlich sympatisch rüber und man kann auch meistens mit ihr mitfühlen jedoch fand ich manche Sachen ziemlich störend.
Sie hat zum Beispiel einen sehr kranken Bruder und meistens kommt es so rüber als wäre ihre "Karriere" ihr wichtiger als er und tut so als ob er nur ein Klotz am Bein ist.
Noch ein Beispiel : Jamie hat einen Freund der Nassim heißt und er ist ein Perfektionist er muss alles schaffen und das gilt für Schule und auch seiner großen Leidenschaft dem Klavierspielen. Einmal bat er Jamie ihm zuzuhören da er ein wichtiges Vorspiel haben würde doch sie Telefoniert lieber und wundert sich dann das er wütend ist.
Das waren so Sachen wo ich dachte das Jamie ein bisschen egoistisch ist.
Ansonsten gab es nichts zu beanstanden.

Fazit
Fame Junkies ist ein Buch das die bittere Wahrheit über den Ruhm zeigt und falls es wirklich so ist sehr realistisch. Es ist spannend geschrieben und man bekommt dieses Buch schnell durch. Es ist ein Buch mit dem man sich auseinander setzt und über diese Thematik nachdenkt.
Ich denke es würde allen gefallen die schon "Die Welle","Ich knall euch ab" oder auch "We all fall down"mochten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen