Samstag, 9. Januar 2016

Die 100 - Tag 21 - Kass Morgan




Infos zum Buch
Titel:Die 100 - Tag 21
Autor: Kass Morgan 
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl:320
ISBN:978-3453269507
Preis: 12,99€


Inhalt:Nachdem die 100 Jugendlichen von ihrer Heimat im All auf die atomverseuchte Erde geschickt wurden ist einige Zeit vergangen.
Sie sollten die Erde neu besiedeln und dachten ,dass niemand sich auf dem Planeten befindet ,doch dies stellt sich als falsch heraus. 
Als das Camp der Jugendlichen überfallen wird und auch noch ein Mädchen entführt wird , ist das Leben der jungen Erwachsenen schlagartig verändert.
Ein Kampf um Leben und gegen den Tod beginnt.

Meine Meinung: Nun ich habe die Serie gesehen und ich muss sagen, sie hat mir den Spaß am Lesen echt verdorben. 
Ja ich weiß eigentlich erst lesen und dann gucken,aber da ich die Serie schon vor einem Jahr gesehen habe kann man daran nichts mehr ändern.
Leider hat sich die Handlung in die länge gezogen und ich fand ,dass Clarks Liebesgeschichten teilweise wirkten als wäre es von der Autorin rein geschoben worden, um Mädchen zwischen 12-18 anzulocken ,da Sie halt auf sowas stehen.
Ich finde diese teilweisen unlogischen Aktionen ,wie nackt baden mit einem Kerl ,während man  seine kleine Schwester sucht ,die vielleicht tot ist, relativ unvernünftig und naja unangebracht ,weil wer will schon Vögeln während jemand aus seiner Familie vielleicht gerade verreckt ?!
Dadurch ,dass ich die Serie wie gesagt schon gesehen habe ,wurde mir auch viel vor weggenommen und ich hatte dann auch leider nicht mehr so viel Interesse an dem ganzen Buch.
Im Endeffekt würde ich sagen ,dass
es ganz nett ist für jemanden ,der überhaupt keine Ahnung hat von der Serie.
Die Serie ist unheimlich schnell und das Buch dadurch sehr langsam und wie Kaugummi.

Fazit:Ein ganz nettes Buch jedoch nicht für jemanden der die Serie wie ein Vampir aufgesaugt hat.

Info:Am 9. Mai soll der dritte Teil "Heimkehr" erscheinen der schon ab Februar auf Englisch erscheinen soll.
Dieser soll die Konfrontation der 100 mit den restlichen Raumschiffbewohnern und die folgenden Probleme damit beschreiben.

Besonderer Dank an Elvira Prähofer von Heyne Fliegt, die mir ein Rezensionsexemplar zur verfügung gestellt hat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen