Mittwoch, 11. Mai 2016

Im Herzen die Rache - Elizabeth Miles




Infos zum Buch
Titel:Im Herzen die Rache
Original Titel:Fury
Autor:Elizabeth Miles
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785573778
Preis:17,95 €





Inhalt:
Ascension,Maine, Vereinigte Staaten von Amerika 

In der Vorstadt, da wo das Leben eigentlich noch in Ordnung sein sollte, spielen sich Intrigen und Verrat den Ball zu und das nirgendwo anders, als in der High-School.

Chase ist beliebt und der baldige Kopf der Football Mannschaft der Schule, eigentlich sollte er keine Sorgen haben, doch er wohnt in einem Wohnwagen und ist nicht so wohlhabend, wie er vorgibt zu sein. Doch er hat ein Geheimnis und für dieses würde er über Leichen gehen.

Ganz anderes Emily sie ist beliebt und verliebt, jedoch gibt es da ein kleines Problem!  
Denn der Junge, auf den sie ein Auge geworfen hat ist der Freund ihrer besten Freundin Gabby, eigentlich sind die beiden ein Herz und eine Seele, aber wird sich das ändern ?

Emily und Chase haben Fehler gemacht, schlimme Fehler und manchmal ist Reue nicht genug…


Meine Meinung:

Das Cover:Das Cover ist mir direkt ins Sichtfeld gesprungen und ich muss sagen ich bin verliebt!
Dieser alte Stil mit der relativ eleganten Dame auf dem Cover ist echt super vom Verlag ausgesucht worden! Jedoch sind die Proportionen von dem Kopf und dem Körper des Mädchens nicht ganz stimmig. Der Hintergrund ist in einem angenehmen Gelbton gehalten.
Was mich eigentlich im Nachhinein begeistert hat, ist die Orchidee oben zentral im Cover.
Sie spielt im Buch mehr oder weniger eine große Rolle.

Die Charaktere:
Bevor ich zu den einzelnen Charakteren komme, muss ich Euch vorwarnen! 
Diese Charaktere haben ein Suchtproblem mit heißer Schokolade ! 
Ich weiß nicht, wie die so wunderschön aussehen können, wenn sie gefühlte 3 Liter heiße Schokolade am Tag trinken! 

Emily: Meine Güte hast Du mich GENERVT ja richtig gehört! 
Emily ist nämlich eine richtige Nervensäge und Naiv noch dazu ! Jetzt ganz ohne viel vorwegzunehmen (denn es steht ja im Klappentext). Sie will sich an den Freund ihrer besten Freundin ran machen und denkt, dass passiert ohne irgendwelche Konsequenzen. 
Wir wissen alle, dass es so nicht abläuft! Und durch ihre leichtgläubige Art hat sie mich sehr sehr sehr in den Wahnsinn getrieben. Danke Vanessa, dass ich mich bei Dir dauernd ausheulen durfte!

Chase: Naja was soll ich sagen? 
Chase war der typische Macho, der gerne ein Mädchen anmacht und die andere schon im Terminkalender stehen hat. Im Inneren ist ein verletztes kleines Eichhörnchen, der eine miese Kindheit hatte. Also das perfekte Motiv von einem Massenmörder!
Ist er aber nicht … 
Chase war im punkto Frauen viel zu naiv und naja wie soll man es besser sagen? Schwanzgesteuert ! Er war im Prinzip nur auf biologischer Suche und das war nervig und anstrengend.

Die Furien: Naja ich muss sagen man „kennt“ eigentlich nur eine der 3 Furien.
Ich denke jedes Buch ist einer von denen gewidmet.
Der Beschreibung, der Furien war relativ gruselig und bei ihnen wurde wieder nur auf Klischee Grusel gesetzt sowas, wie ein Gesicht erscheint vor dem Fenster mitten in der Nacht.
Ich hätte gerne mehr über Furien erfahren, denn im Prinzip wird das Thema nur leicht angeschnitten. 

Zu den anderen Charakteren: Keiner von den Anwesenden hatte Tiefe oder irgendwie eine Bedeutung, die von großer Wichtigkeit für die Welt war. Sasha war vielleicht noch eine Person, die in einem Mitleid hervorrufen könnte. (So aus der hintersten kleinsten Ecke). Zach ist ein Arsch, JD ist naja JD ein liebenswerter Kerl, der aber zu sehr Nerd ist, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Und genauso langweilig und naja oberflächlich sind die anderen.

Der Schreibstil: Manchmal kam mir der Schreibstil sehr kindisch und unreif vor. Da die Charaktere schon Auto fahren, sollten sie sich nicht „Fick dich“ beschimpfen. Vielleicht versucht sich die Autorin jünger zu machen als sie eigentlich ist?


Zusätzlich muss ich sagen, dass ich denke, dass die Autorin bzw. der Verlag zu viel in den Klappentext gepackt haben.Wäre das Wort Furie nicht gefallen, gäbe es gegen Ende einen großen Überraschungsmoment, der mit dem Klappentext und naja der Vorhersehbarkeit dieses Buches nichts geworden ist. 
Auch dieses Klischee hätte nicht unbedingt sein müssen, denn es geht schon sehr in Richtung Gossip Girl. Warum werde ich jetzt nicht sagen, denn ich würde sonst zu viel vorwegnehmen.
Was ich echt schade fand, war dass es erst zum Ende hin sehr spannend wurde.
Irgendwie hat mich die Unterteilung in die 3 Akte sehr an ein Drama aus vergangenen Zeiten erinnert. Macbeth hatte im Mittelteil mehr Action als Im Herzen die Rache. Vielleicht hätte Frau Miles sich vorher daran orientieren sollen.
Cover von Band 2 

Meiner Meinung nach war Akt  3, also der letzte Akt der spannende wobei 1&2 mich einfach nur durch Oberflächlichkeit und  detailreichen Beschreibungen der Klamotten der Protagonistin gelangweilt.

Info: Im Herzen die Rache ist der erste Band der Autorin und somit auch, der erste Band der Trilogie.
Teil 2 heißt "Im Herzen der Zorn" und Teil 3 heißt "Im Herzen die Gier"




Fazit: „Im Herzen die Rache“ ist ein Buch, dass alle begeistern könnte, die die Bücher von  Sara Shepard mochten oder Gossip Girl. Der Anfang ist nicht bahnbrechend spannend. Aber es steigert sich. Wer Geduld hat, sollte dieses Buch zumindest mal probieren.