Samstag, 25. März 2017

Mission X - Das etwas andere Leseabenteuer von Carlsen

Hallo Ihr Lieben,

Ihr kennt das bestimmt.
Irgendwer aus der Familie, Freundeskreis oder in der Schule oder auf der Arbeit hasst das Lesen!

Klar wir Leseratten  können das nicht wirklich verstehen, denn was ist besser als ein vernünftiges Buch, eine Tasse Tee und Kerzenschein?

Ich habe nie die Leute verstanden, die in ihrem Leben nur 3 Bücher gelesen haben wärend ich über 500 in meinem Leben gelesen habe.
Aber leider gibt es für manche doch etwas interessanteres.

Nun es gibt die Generation nach meiner und ich behaupte mal, dass Kinder und Jugendliche ab dem Jahrgang 2000 Lesen einfach nur uncool finden.
(Dies ist eine generelle Behauptung, denn es gibt natürlich auch Kinder und Jugendliche, die gern lesen und sich in andere Welten entführen lassen.)

Die Mehrzahl ist aber lieber im Internet unterwegs oder lesen vielleicht mal einen Gregs Tagebuch Teil und das war es dann schon.

Ich meine wer liest, denn schon gerne, wenn Apo Red, Bibi und Co neue Videos auf Youtube hochladen ? (Falls das die Teenager heute noch gucken ich habe keine Ahnung)

Aber genau für die Lesemuffel (egal ob groß oder klein) hat der Carlsen Verlag DIE Lösung.
Der Verlag hat nämlich mehrere Apps raugebracht, die im Prinzip, wie die guten alten Textadventures  laufen.

Gennant werden diese Apps "Mission X"

Mission X gibt es im Moment mit 2 spannenden Geschichten und in 3 verschiedenen Sprachen  (Deutsch, Englisch & Spanisch)

Die erste Geschichte heißt "The Last Society" 





In Last Society geht es um eine Gemeinschaft, die einen Atomangriff überlebt und nun in einem Bunker unter der Erde wohnt.
Dort ist alles überwacht und kontolliert.
Egal ob es das Essen oder die Schlafenszeiten sind.
Nun liegt es in deiner Hand ob du den Gefahren ins Auge siehst gegen die Regeln zu verstoßen und herauszufinden, was wirklich damals nach dem großen Angriff passiert ist.
Ob du letzendlich aus dem Bunker herausfindest um zu sehen, was wirklich dort draußen passiert ist liegt an dir.
Aber pass auf tödliche Gefahren lauern hinter jeder Ecke!

Ich durfte "Last Society" ausprobieren und muss sagen ich saß gut 2 Stunden mit meiner Bloggerkollegin Vanessa  (hier geht es zu ihrem Blog) zusammen.

Wir haben mitgefiebert und mitgefühlt mit den Charakteren und es war einfach ein spaßiger Abend.
In der App gibt es übrigens Pausen, denn wenn ihr Ohnmächtig werdet könnt ihr natürlich nicht einfach weiterspielen.
Auch wenn diese unterbrechungen manchmal echt an euren Nerven ziehen können, weil ihr umbedingt wissen wollt, wie es weiter geht, lohnt es sich!




In der Zweiten Geschichte geht es um einen Besuch im Freizeitpark, der ordentlich schief geht, denn dein kleiner Bruder Lars verschwindet spurlos und anscheinend steckt der merkwürdige, alte Corvo dahinter.
Ein älterer Herr, vor dem alle Angst habe, den aber auch niemand so wirklich kennt.
Wird es dir gelingen deinen Bruder zu retten oder wird er für immer in Corvos Fängen gefangen sein?


Nun habt IHR die Chance euch ins Abenteuer zu begeben, denn unter denen von euch, die mir einen Kommentar hinterlässt warum ihr euch für diese App interessiert verlose ich 3 Codes, damit ihr Misson X kostenfrei benutzen könnt.
Eine Bedingung hat dies jedoch, denn ihr braucht ein Android Gerät.

Auch wenn die App für iOS erhältlich ist habe ich nur Codes für die lieben Androidbenutzer.

Falls ihr ein iOS Gerät könnt ihr die App für 1,99€ hier und hier käuflich erwerben.
Es gibt die App übrigens auch für Amazongeräte also Tablets und Kindle, die den Systemanforderungen entsprechen.


Ich freue mich schon auf eure Kommentare und was ihr von der App denkt.
Schreibt mir gern auch, falls ihr die App schonmal ausprobiert habt.

Eure Alice








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen